Home
Biography
Discography
Gallery
Reviews
Repertoire
Engagements
Media
Contact
Links

Biographie (kurze Version)

 

“She is a singer to keep an eye on: even in our chock-full-of-good-mezzo-time, she is worth hearing.” (Classics Today)

Mary-Ellen Nesi gehört zu den führenden Mezzosopranistinnen unserer Zeit. Die griechische Sängerin ist auf den bedeutendsten internationalen Bühnen zuhause und feierte u.a. an der Carnegie Hall, der Bayerischen Staatsoper, der Frankfurter Oper, der Royal Opera Covent Garden (Linbury Studio), am Théâtre des Champs-Élysées, an der Strathmore Hall (Washington DC), am Teatro Arriaga (Bilbao), am Teatro Nacional de São Carlos (Lissabon), an den Opernhäusern von Florenz, Ferrara, Modena und Piacenza, am Concertgebouw Amsterdam, am Theater an der Wien, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden Erfolge. Die in Kanada geborene Sängerin ist außerdem immer wieder bei renommierten Festivals zu erleben und gründete 2003 selbst das Opera Festival of Ancient Corinth.

Der musikalische Schwerpunkt Nesis liegt im barocken und klassischen Repertoire. Mehr als 35 Rollen – in der Regel Hauptrollen – hat sie in diesem Genre bisher verkörpert. Mary-Ellen Nesi hat außerdem zahlreiche CDs eingespielt. Ihre Aufnahmen der Händel-Opern Oreste (als Oreste), Arianna in Creta (als Teseo), Tamerlano (als Andronico), Giulio Cesare (als Sesto) und Alessandro Severo (als Alessandro) unter George Petrou und Berenice (als Arsace) unter Alan Curtis wurden begeistert gefeiert. Sie interpretiert Berenice in Vivaldis Farnace (unter Diego Fasolis) und Orazio in Glucks Il trionfo di Clelia. Ferner ist sie, unter Alan Curtis, auf „Salve Regina“, eine CD geistlicher neapolitanischen Musik, und, auf DVD, als Antiope in Ercole su’l Termodonte, als Polinesso in Ariodante und als Mitrena in Motezuma zu erleben.